Latein.cc

Inhaltsübersicht


Kapitel 1

LateinDeutsch
Cum in Italiam proficisceretur Caesar, Ser. Galbam cum legione XII. et parte equitatus in Nantuates, Veragros Sedunosque misit, qui a finibus Allobrogum et lacu Lemanno et flumine Rhodano ad summas Alpes pertinent.Während Cäsar nach Italien reiste, sandte er den Servius Galba mit der zwölften Legion und einem Teile der Reiterei gegen die Nantuaten, Veragrer und Seduner, deren Gebiet sich von den Grenzen der Allobroger, dem Genfer See und dem Rhoneflusse bis zur Kammhöhe der Alpen erstreckt.
Causa mittendi fuit quod iter per Alpes, quo magno cum periculo magnisque cum portoriis mercatores ire consuerant, patefieri volebat.Die Ursache der Sendung war, dass er den Weg über die Alpen, auf welchem die Kaufleute mit großer Gefahr und unter großen Zöllen zu gehen gewohnt waren, öffnen wollte.
Huic permisit, si opus esse arbitraretur, uti in his locis legionem hiemandi causa conlocaret. Galba secundis aliquot proeliis factis castellisque compluribus eorum expugnatis, missis ad eum undique legatis obsidibusque datis et pace facta, constituit cohortes duas in Nantuatibus conlocare et ipse cum reliquis eius legionis cohortibus in vico Veragrorum, qui appellatur Octodurus hiemare;Er erlaubte ihm, dass er, wenn er glaubte, dass es nötig sei, in diesen Orten die Legion in Winterquartiere lege. Nachdem einige günstige Treffen geliefert und mehrere Kastelle derselben erobert waren, wurden von allen Seiten zu ihm Gesandte geschickt, Geiseln gegeben und Frieden gemacht. Daher beschloss er, zwei Kohorten bei den Nantuaten einzuquartieren und selbst mit den übrigen Kohorten dieser Legion in einer Ortschaft der Veragrer, welche Octodurus genannt wird, zu überwintern.
qui vicus positus in valle non magna adiecta planitie altissimis montibus undique continetur.Diese Ortschaft, in einem Tale gelegen, an welches sich eine nicht große Ebene anlehnt, wird von allen Seiten von sehr hohen Bergen eingeschlossen.
Cum hic in duas partes flumine divideretur, alteram partem eius vici Gallis [ad hiemandum] concessit, alteram vacuam ab his relictam cohortibus attribuit.Da ein Fluss sie in zwei Teile teilte, so überließ er den einen Teil derselben den Galliern, den anderen leeren, welcher von diesen verlassen war, wies er seinen Kohorten zum Überwintern an.
Eum locum vallo fossaque munivit.Diesen Platz befestigte er durch Wall und Graben.

Kapitel 2

LateinDeutsch
Cum dies hibernorum complures transissent frumentumque eo comportari iussisset, subito per exploratores certior factus est ex ea parte vici, quam Gallis concesserat, omnes noctu discessisse montesque qui impenderent a maxima multitudine Sedunorum et Veragrorum teneri.Als mehrere Tage in dem Winterlager vergangen waren und er befohlen hatte, Getreide dorthin einzuliefern, wurde er plötzlich durch Kundschafter benachrichtigt, dass aus dem Teile der Ortschaft, welchen er den Galliern überlassen hatte, alle bei Nacht weggegangen wären, und dass die Berge, welche die Ortschaft beherrschten, von einer sehr großen Menge von Sedunern und Veragrern besetzt gehalten würden.
Id aliquot de causis acciderat, ut subito Galli belli renovandi legionisque opprimendae consilium caperent:Das war aus einigen Ursachen geschehen, dass die Gallier so plötzlich den Plan fassten, den Krieg zu erneuern und die Legion aufzureiben.
primum, quod legionem neque eam plenissimam detractis cohortibus duabus et compluribus singillatim, qui commeatus petendi causa missi erant, absentibus propter paucitatem despiciebant;Zuerst, weil sie die Legion, die, nachdem zwei Kohorten und mehrere, welche um Zufuhr zu holen einzeln weggeschickt waren, weggenommen waren, nicht einmal vollzählig war, wegen der geringen Truppenzahl verachteten,
tum etiam, quod propter iniquitatem loci, cum ipsi ex montibus in vallem decurrerent et tela coicerent, ne primum quidem impetum suum posse sustineri existimabant.dann auch, weil sie wegen der Ungunst des Geländes glaubten, dass, wenn sie selbst von den Bergen in das Tal hinabliefen und Geschosse schleuderten, nicht einmal ihr erster Angriff ausgehalten werden könnte.
Accedebat quod suos ab se liberos abstraetos obsidum nomine dolebant, et Romanos non solum itinerum causa sed etiam perpetuae possessionis culmina Alpium oceupare conari et ea loca finitimae provinciae adiungere sibi persuasum habebant.Es kam hinzu, dass sie aufgebracht waren, dass ihre Kinder ihnen als Geiseln entrissen waren, und sie sich überzeugt hielten, dass die Römer nicht allein der Wege wegen, sondern auch des ständigen Besitzes wegen versuchten, die Gipfel der Alpen zu besetzen und diese Gegend der benachbarten Provinz einzuverleiben.

Kapitel 3

LateinDeutsch
His nuntiis acceptis Galba, cum neque opus hibernorum munitionesque plene essent perfectae neque de frumento reliquoque commeatu satis esset provisum quod deditione facta obsidibusque acceptis nihil de bello timendum existimaverat, consilio celeriter convocato sententias exquirere coepit.Nach Empfang dieser Nachrichten begann Galba, da weder die Anlage des Winterlagers und die Befestigungen ganz vollendet waren, noch man sich genügend mit Getreide und der übrigen Zufuhr vorgesehen hatte, weil er der Meinung gewesen war, dass, nachdem die Unterwerfung geschehen und die Geiseln in Empfang genommen seien, nichts wegen eines Krieges zu befürchten sei, in einem schnell zusammengerufenen Kriegsrate nach den Meinungen zu fragen.
Quo in consilio, cum tantum repentini periculi praeter opinionem accidisset ac iam omnia fere superiora loca multitudine armatorum completa conspicerentur neque subsidio veniri neque commeatus supportari interclusis itineribus possent, prope iam desperata salute non nullae eius modi sententiae dicebantur, ut impedimentis relictis eruptione facta isdem itineribus quibus eo pervenissent ad salutem contenderent.Da eine so große und plötzliche Gefahr wider Vermuten eingetreten war und man schon fast alle höher gelegenen Punkte durch eine Menge Bewaffneter angefüllt erblickte, und da, nachdem die Wege versperrt waren, man ihnen weder zu Hilfe kommen noch Zufuhr herbeischaffen konnte, so wurde in diesem Kriegsrate, da man beinahe schon an einer Rettung verzweifelte, einige Meinungen dieser Art gesagt, dass sie unter Zurücklassung des Gepäcks, nachdem ein Ausfall gemacht worden sei, auf denselben Wegen, auf welchen sie dahin gelangt wären, ihr Heil suchen sollten.
Maiori tamen parti placuit, hoc reservato ad extremum casum consilio interim rei eventum experiri et castra defendere.Der größere Teil beschloss aber doch, indem dieser Plan für den äußersten Fall aufgespart wurde, zu versuchen, wie die Sache ablaufen werde und das Lager zu verteidigen.

Kapitel 4

LateinDeutsch
Brevi spatio interiecto, vix ut iis rebus quas constituissent conlocandis atque administrandis tempus daretur, hostes ex omnibus partibus signo dato decurrere, lapides gaesaque in vallum coicere.Nach Verlauf einer kurzen Zeit, so dass kaum Zeit gelassen wurde, die Dinge, welche sie beschlossen hatten, anzuordnen und auszuführen, eilten die Feinde auf ein gegebenes Zeichen von allen Seiten herab und warfen Steine und Wurfspieße gegen den Wall hin.
Nostri primo integris viribus fortiter propugnare neque ullum flustra telum ex loco superiore mittere, et quaecumque pars castrorum nudata defensoribus premi videbatur, eo occurrere et auxilium ferre, sed hoc superari quod diuturnitate pugnae hostes defessi proelio excedebant, alii integris viribus succedebant;Anfangs leisteten die Unsrigen, während die Kräfte noch frisch waren, tapfer Widerstand und warfen von oben herab kein Geschoss vergebens, und je nachdem irgendein von Verteidigern entblößter Teil des Lagers bedrängt zu werden schien, rückten sie dahin vor und brachten Hilfe, aber sie waren dadurch im Nachteil, dass die durch die lange Dauer des Kampfes erschöpften Feinde die Schlacht verließen und andere mit frischen Kräften nachrückten;
quarum rerum a nostris propter paucitatem fieri nihil poterat, ac non modo defesso ex pugna excedendi, sed ne saucio quidem eius loci ubi constiterat relinquendi ac sui recipiendi facultas dabatur.von den Unsrigen konnte nichts dergleichen wegen der geringen Anzahl geschehen, ja es wurde nicht nur dem Erschöpften keine Möglichkeit gelassen, aus dem Kampf herauszugehen, sondern nicht einmal dem Verwundeten, die Stelle, wo er stand, zu verlassen und sich zurückzuziehen.

Kapitel 5

LateinDeutsch
Cum iam amplius horis sex continenter pugnaretur, ac non solum vires sed etiam tela nostros deficerent, atque hostes acrius instarent languidioribusque nostris vallum scindere et fossas complere coepissent, resque esset iam ad extremum perducta casum, P. Sextius Baculus, primi pili centurio, quem Nervico proelio compluribus confectum vulneribus diximus, et item C. Volusenus, tribunus militum, vir et consilii magni et virtutis, ad Galbam accurrunt atque unam esse spem salutis docent, si eruptione facta extremum auxilium experirentur.Nachdem schon mehr als sechs Stunden ununterbrochen tapfer gekämpft war und den Unsrigen nicht allein die Kräfte, sondern auch die Geschosse ausgingen, und die Feinde hitziger vordrangen und, da die Unsrigen immer matter wurden, anfingen, den Wall einzureißen und die Gräben anzufüllen, und nachdem die Lage bereits aufs äußerste gekommen war, eilen Publius Sextius Baculus, der Zenturio des ersten Manipels, von dem wir erwähnten, dass er in der Nervierschlacht durch mehrere Wunden entkräftet wurde, und ebenso der Kriegstribun Gaius Volusenus, ein Mann sowohl von großer Klugheit als auch von großer Tapferkeit, zu Galba hin und machen ihm klar, dass die einzige Hoffnung auf Rettung sei, wenn man mit einem Ausfall das letzte Hilfsmittel anwende.
Itaque convocatis centurionibus celeriter milites certiores facit, paulisper intermitterent proelium ac tantum modo tela missa exciperent seque ex labore reficerent,Daher benachrichtigt er durch Zusammenberufung der Zenturionen schnell die Soldaten, dass sie eine kurze Zeit mit der Schlacht aufhören und nur die geschleuderten Geschosse auffangen und sich von der Anstrengung erholen sollten;
post dato signo ex castris erumperent, atque omnem spem salutis in virtute ponerent.nachher sollten sie auf ein gegebenes Zeichen aus dem Lager herausbrechen und alle Hoffnung auf Rettung auf ihre Tapferkeit setzen.

Kapitel 6

LateinDeutsch
Quod iussi sunt faciunt, ac subito omnibus portis eruptione facta neque cognoscendi quid fieret neque sui colligendi hostibus facultatem relinquunt.Sie tun, was ihnen befohlen ist, und indem plötzlich aus allen Toren ein Ausfall gemacht wurde, lassen sie den Feinden weder die Möglichkeit, zu erkennen, was geschah, noch sich zu sammeln.
Ita commutata fortuna eos qui in spem potiundorum castrorum venerant undique circumventos intercipiunt, et ex hominum milibus amplius XXX, quem numerum barbarorum ad castra venisse constabat, plus tertia parte interfecta reliquos perterritos in fugam coiciunt ac ne in locis quidem superioribus consistere patiuntur.Nachdem also sich das Glück geändert hatte, töten sie die von allen Seiten Umzingelten, welche in der Hoffnung, sich des Lagers zu bemächtigen, gekommen waren, und nachdem von mehr als 30 000 Menschen, der Zahl der Barbaren, die, wie feststand, zu dem Lager gekommen war, mehr als der dritte Teil getötet war, werfen sie die in Schrecken versetzten Übrigen in die Flucht und lassen nicht einmal zu, dass sie in den höher gelegenen Orten Rast machen.
Sic omnibus hostium copiis fusis armisque exutis se intra munitiones suas recipiunt.Nachdem so alle Truppen der Feinde geworfen und ihnen die Waffen abgejagt waren, ziehen sie sich in das Lager und ihre Verschanzungen zurück.
Quo proelio facto, quod saepius fortunam temptare Galba nolebat atque alio se in hiberna consilio venisse meminerat, aliis occurrisse rebus videbat, maxime frumenti [commeatusque] inopia permotus postero die omnibus eius vici aedificiis incensis in provinciam reverti contendit, ac nullo hoste prohibente aut iter demorante incolumem legionem in Nantuates, inde in Allobroges perduxit ibique hiemavit.Nachdem diese Schlacht geliefert war, beeilte sich Galba, weil er das Glück nicht öfters versuchen wollte und er sich erinnerte, dass er in anderer Absicht in das Winterlager gekommen sei, aber sah, dass er andere Verhältnisse angetroffen hatte, am meisten aber durch den Mangel an Getreide und Zufuhr bewogen, am andern Tage, nachdem alle Gebäude dieser Ortschaft angezündet waren, in die Provinz zurückzukehren, und führte, ohne dass ein Feind ihn hinderte und den Marsch aufhielt, die Legion ohne Verlust in das Gebiet der Nantuaten und von da in das Gebiet der Allobroger und überwinterte dort.

Kapitel 7

LateinDeutsch
His rebus gestis cum omnibus de causis Caesar pacatam Galliam existimaret, [superatis Belgis, expulsis Germanis, victis in Alpibus Sedunis,] atque ita inita hieme in Illyricum profectus esset, quod eas quoque nationes adire et regiones cognoseere volebat, subitum bellum in Gallia eoortum est.Da Cäsar alle Ursache hatte zu glauben, dass durch diese Taten Gallien unterworfen sei, nachdem die Belgier überwunden, die Germanen vertrieben und in den Alpen die Seduner besiegt worden waren, und nachdem er deshalb im Winter nach lllyrien gereist war, weil er auch diese Völker besuchen und diese Gegenden kennenlernen wollte, brach in Gallien ein plötzlicher Krieg aus.
Eius belli haec fuit causa.Die Ursache dieses Krieges war folgende.
P. Crassus adulescens eum legione VII. proximus mare Oeeanum in Andibus hiemabat.Der junge Publius Crassus hatte mit der siebenten Legion ganz in der Nähe des Ozeans im Gebiete der Ander die Winterquartiere bezogen.
Is, quod in his loeis inopia frumenti erat, praefectos tribunosque militum eomplures in finitimas civitates frumenti causa dimisit;Weil in diesen Gegenden Getreidemangel war, schickte er mehrere Präfekten und Kriegstribunen zu den benachbarten Völkern, um Getreide und Lebensmittel zu verlangen.
quo in numero est T. Terrasidius missus in Esuvios, M. Trebius Gallus in Coriosolites, Q. Velanius eum T. Silio in Venetos.Von diesen wurde Titus Terrasidius zu den Essuviern, Markus Trebius Gallus zu den Coriosolitern, Quintus Velanius mit Titus Sillius zu den Venetern geschickt.

Kapitel 8

LateinDeutsch
Huius est civitatis longe amplissima auctoritas omnis orae maritimae regionum earum, quod et naves habent Veneti plurimas, quibus in Britanniam navigare consuerunt, et scientia atque usu rerum nauticarum ceteros antecedunt et in magno impetu maris atque aperto paucis portibus interiectis, quos tenent ipsi, omnes fere qui eo mari uti consuerunt habent vectigales.Das Ansehen dieses Staates ist unter allen dortigen Küstenländern bei Weitem das bedeutendste, sowohl weil die Veneter die meisten Schiffe haben, auf welchen sie nach Britannien zu segeln pflegen, als auch weil sie durch Kenntnis und Übung des Seewesens die anderen übertreffen, und weil sie bei dem großen Andrang des Meeres und angesichts des offenen Ozeans, da nur wenige Häfen, welche sie selbst besitzen, dazwischen vorkommen, fast alle, welche dieses Meer zu benutzen pflegen, als Steuerpflichtige haben.
Ab his fit initium retinendi Silii atque Velanii, quod per eos suos se obsides, quos Crasso dedissent, recuperaturos existimabant.Diese machen den Anfang mit der Zurückhaltung des Sillius und des Velanius, weil sie der Meinung waren, dass sie durch dieselben ihre Geiseln, welche sie dem Crassus gegeben hätten, wiedererhalten würden.
Horum auctoritate finitimi adducti, ut sunt Gallorum subita et repentina consilia, eadem de causa Trebium Terrasidiumque retinent et celeriter missis legatis per suos principes inter se coniurant nihil nisi communi consilio acturos eundemque omnes fortunae exitum esse laturos, reliquasque civitates sollicitant, ut in ea libertate quam a maioribus acceperint permanere quam Romanorum servitutem perferre malint.Durch Ihr Ansehen veranlasst, halten die Nachbarn, wie denn die Entschlüsse der Gallier schnell gefasst und unerwartet sind, aus demselben Grunde den Trebius und den Terrasidius zurück, und nachdem schnell Gesandte geschickt waren, verbinden sie sich durch ihre Vornehmsten eidlich untereinander, dass sie durchaus nur nach gemeinsamem Plane handeln und alle den gleichen Ausgang des Schicksals tragen wollten, und sie wiegeln die übrigen Staaten auf, dass sie lieber in der Freiheit, welche sie von den Vorfahren empfangen hätten, verbleiben, als die Knechtschaft der Römer ertragen wollten.
Omni ora maritima celeriter ad suam sententiam perducta communem legationem ad P. Crassum mittunt, si velit suos recuperare, obsides sibi remittat.Nachdem schnell die ganze Seeküste für ihre Ansicht gewonnen war, schicken sie eine gemeinsame Gesandtschaft zu Publius Crassus, dass er, wenn er die Seinigen wiedererhalten wolle, ihnen die Geiseln zurückschicken solle.

Kapitel 9

LateinDeutsch
Quibus de rebus Caesar a Crasso certior factus, quod ipse aberat longius, naves interim longas aedificari in flumine Ligeri, quod influit in Oceanum, remiges ex provincia institui, nautas gubernatoresque comparari iubet.Cäsar, hiervon durch Crassus benachrichtigt, befiehlt, weil er selbst zu weit entfernt war, dass inzwischen auf der Loire, welche in den Ozean mündet, Kriegsschiffe erbaut, Ruderer aus der Provinz angestellt und Matrosen und Steuerleute herbeigeschafft werden.
His rebus celeriter administratis ipse, cum primum per anni tempus potuit, ad exercitum contendit.Nachdem dies schnell ausgeführt war, eilte er selbst, sobald er es wegen der Jahreszeit konnte, zum Heere.
Veneti reliquaeque item civitates cognito Caesaris adventu [certiores facti], simul quod quantum in se facinus admisissent intellegebant, [legatos, quod nomen ad omnes nationes sanctum inviolatumque semper fuisset, retentos ab se et in vincula coniectos,] pro magnitudine periculi bellum parare et maxime ea quae ad usum navium pertinent providere instituunt, hoc maiore spe quod multum natura loci confidebant.Nachdem man die Ankunft Cäsars erfahren, fangen die Veneter und ebenso die übrigen Völker, zugleich weil sie einsahen, eine wie große Freveltat sie auf sich geladen hätten, dass Gesandte, ein Name, der bei allen Völkern immer heilig und unverletzlich gewesen wäre, von ihnen zurückgehalten und in Fesseln geworfen worden seien, an, im Verhältnis zu der Größe der Gefahr, zum Kriege zu rüsten und besonders für das, was zum Schiffsbedarf gehört, Vorsorge zu treffen, und dies mit um so größerer Hoffnung, weil sie sehr ihr Vertrauen auf die natürliche Beschaffenheit der Gegend setzten.
Pedestria esse itinera concisa aestuariis, navigationem impeditam propter inscientiam locorum paucitatemque portuum sciebant, neque nostros exercitus propter inopiam frumenti diutius apud se morari posse confidebant; ac iam ut omnia contra opinionem acciderent, tamen se plurimum navibus posse, [quam] Romanos neque ullam facultatem habere navium, neque eorum locorum ubi bellum gesturi essent vada, portus, insulas novisse;Sie wussten, dass die Wege zu Lande von Lagunen durchsetzt waren und die Schifffahrt wegen der Unkenntnis der Gegend und der geringen Anzahl der Häfen behindert war, und sie vertrauten fest darauf, dass unsere Heere wegen Getreidemangels nicht länger bei ihnen verweilen könnten, und sogar gesetzt, dass sich alles wider Erwarten zutragen sollte, so vermöchten sie doch mit den Schiffen sehr viel, die Römer aber hätten weder irgendeinen Vorrat an Schiffen, noch kennten sie die Untiefen, Häfen und Inseln jener Gegend, wo sie den Krieg führen wollten;
ac longe aliam esse navigationem in concluso mari atque in vastissimo atque apertissimo Oceano perspiciebant.und sie erkannten, dass die Schifffahrt auf einem Binnenmeere und auf dem ganz offenen Ozean eine ganz andere sei.
His initis consiliis oppida muniunt, frumenta ex agris in oppida comportant, naves in Venetiam, ubi Caesarem primum bellum gesturum constabat, quam plurimas possunt cogunt.Nach diesen Erwägungen befestigen sie die Städte, tragen vom Lande das Getreide in die Städte zusammen und ziehen in dem Lande der Veneter, wo, wie die allgemeine Meinung war, Cäsar zuerst Krieg führen werde, so viele Schiffe, als sie konnten, zusammen.
Socios sibi ad id bellum Osismos, Lexovios, Namnetes, Ambiliatos, Morinos, Diablintes, Menapios adsciscunt;Als Verbündete für diesen Krieg nehmen sie sich an die Osismer, die Lexovier, Namneter, Ambiliater, Moriner, Diablinten und die Menapier.
auxilia ex Britannia, quae contra eas regiones posita est, arcessunt.Hilfstruppen holen sie herbei aus Britannien, welches jenen Gegenden gegenübergelegen ist.

Kapitel 10

LateinDeutsch
Erant hae difficultates belli gerendi quas supra ostendimus, sed tamen multa Caesarem ad id bellum incitabant:Diese Schwierigkeiten, Krieg zu führen, welche wir oben gezeigt haben, waren vorhanden, aber den Cäsar bestimmte nichtsdestoweniger vieles zu diesem Kriege:
iniuria retentorum equitum Romanorum, rebellio facta post deditionem, defectio datis obsidibus, tot civitatum coniuratio, in primis ne hac parte neglecta reliquae nationes sibi idem licere arbitrarentur.die in der Zurückhaltung der römischen Ritter bestehende Beleidigung, die Empörung nach der Unterwerfung, der Abfall trotz der Stellung von Geiseln, die Verschwörung so vieler Völker und besonders die Befürchtung, es möchten, wenn dieser Landesteil ungestraft bliebe, die übrigen Völker glauben, dass ihnen dasselbe erlaubt sei.
Itaque cum intellegeret omnes fere Gallos novis rebus studere et ad bellum mobiliter celeriterque excitari, omnes autem homines natura libertati studere et condicionem servitutis odisse, prius quam plures civitates conspirarent, partiendum sibi ac latius distribuendum exercitum putavit.Da er wusste, dass im Allgemeinen alle Gallier zu Aufständen geneigt sind und sich für einen Krieg leicht und schnell begeistern, alle Menschen aber von Natur auf Freiheit bedacht sind und den Zustand der Knechtschaft hassen, glaubte er daher, bevor sich mehrere Völker zusammenrotteten, sein Heer teilen und weiter auseinanderlegen zu müssen.

Kapitel 11

LateinDeutsch
Itaque T. Labienum legatum in Treveros, qui proximi flumini Rheno sunt, cum equitatu mittit.Daher schickt er den Legaten Titus Labienus mit der Reiterei in das Gebiet der Treverer, welche die nächsten an dem Rheinstrome waren.
Huic mandat, Remos reliquosque Belgas adeat atque in officio contineat Germanosque, qui auxilio a Belgis arcessiti dicebantur, si per vim navibus flumen transire conentur, prohibeat.Diesem trägt er auf, sich zu den Remern und den übrigen Belgiern zu begeben und sie im Gehorsam zu erhalten und die Germanen, von denen gesagt wurde, dass sie von den Belgiern zur Hilfe herbeigeholt worden seien, zu verhindern, wenn sie versuchen sollten, den Fluss mit Gewalt auf Schiffen zu überschreiten.
P. Crassum cum cohortibus legionariis XII et magno numero equitatus in Aquitaniam proficisci iubet, ne ex his nationibus auxilia in Galliam mittantur ac tantae nationes coniungantur.Dem Publius Crassus befiehlt er, mit zwölf Legionskohorten und einer großen Zahl Reiterei nach Aquitanien zu marschieren, damit nicht aus diesen Völkern Hilfstruppen nach Gallien geschickt würden und so große Völker sich verbänden.
Q. Titurium Sabinum legatum cum legionibus tribus in Venellos, Coriosolites Lexoviosque mittit, qui eam manum distinendam curet.Den Legaten Quintus Titurius Sabinus schickt er mit drei Legionen in die Gebiete der Veneller, Coriosoliten und Lexovier, damit er Sorge trage, dass ihre Mannschaft auseinandergehalten würde.
D. Brutum adulescentem classi Gallicisque navibus, quas ex Pictonibus et Santonis reliquisque pacatis regionibus convenire iusserat, praeficit et, cum primum possit, in Venetos proficisci iubet.Dem jungen Decimus Brutus gibt er den Oberbefehl über die Flotte und die gallischen Schiffe, welchen er aus dem Gebiete der Pictonen und Santonen und aus den übrigen unterworfenen Gegenden zusammenzukommen befohlen hatte, und befiehlt ihm, sobald er könne, in das Gebiet der Veneter zu marschieren.
Ipse eo pedestribus copiis contendit.Er selbst marschiert eilig mit den Fußtruppen dorthin.

Kapitel 12

LateinDeutsch
Erant eius modi fere situs oppidorum ut posita in extremis lingulis promunturiisque neque pedibus aditum haberent, cum ex alto se aestus incitavisset, quod [bis] accidit semper horarum XII spatio, neque navibus, quod rursus minuente aestu naves in vadis adflictarentur.Die Lage der Städte war in der Regel derart, dass sie, auf den äußersten Spitzen von Landzungen und Vorsprüngen gelegen, weder einen Zugang zu Fuß hatten, wenn die Flut vom hohen Meere sich herangedrängt hatte, was zweimal am Tage, immer im Abstand von je zwölf Stunden, eintritt, noch zu Schiffe, weil, wenn die Flut niedergeht (bei Ebbe), die Schiffe in den Untiefen sehr beschädigt wurden.
Ita utraque re oppidorum oppugnatio impediebatur.So wurde durch beides eine Belagerung der Städte gehindert.
Ac si quando magnitudine operis forte superati, extruso mari aggere ac molibus atque his oppidi moenibus adaequatis, suis fortunis desperare coeperant, magno numero navium adpulso, cuius rei summam facultatem habebant, omnia sua deportabant seque in proxima oppida recipiebant:Wenn sie aber zufällig einmal durch die Größe der Belagerungsarbeit überwunden wurden, indem das Meer durch einen Damm und durch Steinmassen zurückgedrängt und diese bis zur Höhe der Stadtmauer hinaufgeführt wurden, und sie an ihrem Glücke zu verzweifeln anfingen, so schafften sie, nachdem dann eine große Anzahl von Schiffen, von denen sie sehr großen Vorrat hatten, gelandet war, alle ihre Habe fort und zogen sich in die nächsten Städte zurück.
ibi se rursus isdem oportunitatibus loci defendebant.Dort verteidigten sie sich wiederum durch dieselbe günstige Lage des Ortes.
Haec eo facilius magnam partem aestatis faciebant quod nostrae naves tempestatibus detinebantur summaque erat vasto atque aperto mari, magnis aestibus, raris ac prope nullis portibus difficultas navigandi.Dieses machten sie einen großen Teil des Sommers hindurch um so leichter, weil unsere Schiffe durch Stürme zurückgehalten wurden und in dem unermesslichen und offenen Meere bei den großen Fluten und den seltenen und fast gar nicht vorhandenen Häfen die Schwierigkeit der Schifffahrt sehr groß war.

Kapitel 13

LateinDeutsch
Namque ipsorum naves ad hunc modum factae armataeque erant:Ihre eigenen Schiffe waren nämlich auf folgende Weise verfertigt und ausgerüstet:
carinae aliquanto planiores quam nostrarum navium,Die Kiele waren um ein bedeutendes flacher als die unserer Schiffe,
quo facilius vada ac decessum aestus excipere possent;damit sie um so leichter die Untiefen und die Ebbe überwinden könnten,
prorae admodum erectae atque item puppes, ad magnitudinem fluctuum tempestatumque accommodatae;die Vorderteile überaus hoch und ebenso die Hinterteile entsprechend der Größe der Wogen und Stürme.
naves totae factae ex robore ad quamvis vim et contumeliam perferendam;Die Schiffe waren, um jede beliebige Gewalt und Unbill zu ertragen, ganz aus Eichenholz gemacht.
transtra ex pedalibus in altitudinem trabibus, confixa clavis ferreis digiti pollicis crassitudine;Die Querbalken aus einen Fuß dicken Balken waren mit eisernen Nägeln von der Stärke eines Daumens zusammengefügt,
ancorae pro funibus ferreis catenis revinctae;die Anker statt mit Tauen mit eisernen Ketten befestigt,
pelles pro velis alutaeque tenuiter confectae, [hae] sive propter inopiam lini atque eius usus inscientiam, sive eo, quod est magis veri simile, quod tantas tempestates Oceani tantosque impetus ventorum sustineri ac tanta onera navium regi velis non satis commode posse arbitrabantur.anstatt der Segel Felle und fein gegerbte Häute, entweder wegen Mangels an Leinwand und aus Unkenntnis ihres Gebrauches oder, was mehr wahrscheinlich ist, deshalb, weil sie glaubten, dass durch (leinene) Segel so große Stürme des Ozeans und so große Stoßwinde nicht bequem genug ausgehalten und so schwere Schiffe (nicht bequem genug) gelenkt werden könnten.
Cum his navibus nostrae classi eius modi congressus erat ut una celeritate et pulsu remorum praestaret, reliqua pro loci natura, pro vi tempestatum illis essent aptiora et accommodatiora.Das Zusammentreffen mit diesen Schiffen war für unsere Flotte derart, dass sie nur durch die Schnelligkeit und die Ruderkraft überlegen war, dass alles andere im Verhältnis zur Natur der Gegend und im Verhältnis zur Gewalt der Stürme bei jenen zweckdienlicher und besser eingerichtet war.
Neque enim iis nostrae rostro nocere poterant (tanta in iis erat firmitudo), neque propter altitudinem facile telum adigebatur, et eadem de causa minus commode copulis continebantur.Denn weder konnten die Unsrigen ihnen mit dem Schiffsschnabel schaden — so groß war bei ihnen die Festigkeit —, noch konnte wegen der Höhe leicht ein Geschoss hinaufgeschleudert werden, und aus demselben Grunde konnten sie weniger bequem mit Enterhaken festgehalten werden.
Accedebat ut, cum [saevire ventus coepisset et] se vento dedissent, et tempestatem ferrent facilius et in vadis consisterent tutius et ab aestu relictae nihil saxa et cotes timerent;Hierzu kam, dass, wenn (der Wind zu toben anfing und) sie vor dem Winde fuhren, sie sowohl den Sturm leichter ertrugen als auch sicherer in den Untiefen sich festlegten und, wenn sie von der Ebbe überrascht wurden, gar nicht die Felsen und die Riffe zu fürchten brauchten.
quarum rerum omnium nostris navibus casus erat extimescendus.Alle Unfälle der Art mussten von unseren Schiffen sehr gefürchtet werden.

Kapitel 14

LateinDeutsch
Compluribus expugnatis oppidis Caesar, ubi intellexit frustra tantum laborem sumi neque hostium fugam captis oppidis reprimi neque iis noceri posse, statuit expectandam classem.Als Cäsar, nachdem mehrere Städte erobert waren, einsah, dass so große Mühe vergeblich übernommen werde und weder nach Einnahme der Städte die Flucht der Feinde gehindert, noch ihnen Schaden zugefügt werden konnte, beschloss er, die Flotte abzuwarten.
Quae ubi convenit ac primum ab hostibus visa est, circiter CCXX naves eorum paratissimae atque omni genere armorum ornatissimae profectae ex portu nostris adversae constiterunt;Sobald dieselbe ankam und von den Feinden gesehen wurde, gingen ungefähr 220 Schiffe derselben, ganz schlagfertig und vollständig ausgerüstet, aus dem Hafen und stellten sich den Unsrigen gegenüber.
neque satis Bruto, qui classi praeerat, vel tribunis militum centurionibusque, quibus singulae naves erant attributae, constabat quid agerent aut quam rationem pugnae insisterent.Aber Brutus, welcher die Flotte befehligte, oder die Kriegstribunen und Zenturionen, welchen die einzelnen Schiffe zugeteilt waren, waren mit sich nicht einig, was sie tun oder welche Kampfesart sie wählen sollten.
Rostro enim noceri non posse cognoverant;Sie wußten, dass mit dem Schiffsschnabel Schaden nicht zugefügt werden konnte.
turribus autem excitatis tamen has altitudo puppium ex barbaris navibus superabat, ut neque ex inferiore loco satis commode tela adigi possent et missa a Gallis gravius acciderent.Wenn aber auch Türme errichtet wurden, so überragte diese doch die Höhe der Hinterteile auf Seiten der Schiffe der Barbaren, sodass von dem niedrigeren Platze aus nicht bequem genug die Geschosse hinauf geschleudert werden konnten und die von den Galliern geworfenen um so schwerer trafen.
Una erat magno usui res praeparata a nostris, falces praeacutae insertae adfixaeque longuriis, non absimili forma muralium falcium.Nur eine Vorrichtung war den Unsrigen von großem Nutzen, nämlich die vorn zugespitzten Sicheln, welche an langen Stangen eingelassen und befestigt waren, von einer den Mauersicheln sehr ähnlichen Gestalt.
His cum funes qui antemnas ad malos destinabant comprehensi adductique erant, navigio remis incitato praerumpebantur.Wenn mit diesen die Taue, welche die Segelstangen an den Mastbäumen befestigten, ergriffen und angezogen worden waren, wurden diese, wenn das Schiff durch Ruder in rasche Bewegung gesetzt wurde, abgerissen.
Quibus abscisis antemnae necessario concidebant, ut, cum omnis Gallicis navibus spes in velis armamentisque consisteret, his ereptis omnis usus navium uno tempore eriperetur.Wenn aber diese abgerissen waren, fielen unvermeidlich die Segelstangen herunter, sodass, da für die gallischen Schiffe alle Hoffnung von den Segeln und dem Takelwerke abhing, wenn dieses herabgerissen war, auf einmal jeder Gebrauch der Schiffe verloren ging.
Reliquum erat certamen positum in virtute, qua nostri milites facile superabant, atque eo magis quod in conspectu Caesaris atque omnis exercitus res gerebatur, ut nullum paulo fortius factum latere posset;Der übrige Kampf hing ab von der Tapferkeit, durch welche unsere Soldaten leicht die Oberhand hatten, und zwar um so mehr, weil angesichts Cäsars und des ganzen Heeres gekämpft wurde, sodass keine ein wenig tapferere Tat unbekannt bleiben konnte.
omnes enim colles ac loca superiora, unde erat propinquus despectus in mare, ab exercitu tenebantur.Denn alle Hügel und alle höher gelegenen Punkte, von wo die Aussicht auf das Meer nahe war, waren von dem Heere besetzt.

Kapitel 15

LateinDeutsch
Deiectis, ut diximus, antemnis, cum singulas binae ac ternae naves circumsteterant, milites summa vi transcendere in hostium naves contendebant.Wenn, nachdem, wie wir sagten, die Segelstangen niedergerissen waren, je zwei bis drei Schiffe die einzelnen rings umringt hatten, strengten sich unsere Soldaten mit der größten Gewalt an, auf die Schiffe der Feinde hinüberzusteigen.
Quod postquam barbari fieri animadverterunt, expugnatis compluribus navibus, cum ei rei nullum reperiretur auxilium, fuga salutem petere contenderunt.Als die Feinde wahrnahmen, dass dies geschah, beeilten sie sich, nachdem mehrere Schiffe erobert waren, da hierfür keine Abhilfe gefunden wurde, ihre Rettung in der Flucht zu suchen.
Ac iam conversis in eam partem navibus quo ventus ferebat, tanta subito malacia ac tranquillitas extitit ut se ex loco movere non possent.Und als schon die Schiffe dahin gewendet waren, wohin der Wind trieb, trat plötzlich eine so große Meeresstille und Windstille ein, dass sie sich nicht von der Stelle bewegen konnten.
Quae quidem res ad negotium conficiendum maximae fuit oportunitati:Dieser Umstand war allerdings zur Beendigung des Unternehmens ganz besonders günstig.
nam singulas nostri consectati expugnaverunt, ut perpaucae ex omni numero noctis interventu ad terram per venirent, cum ab hora fere IIII. usque ad solis occasum pugnaretur.Die Unsrigen setzten den einzelnen Schiffen nämlich eifrig nach und eroberten sie, sodass nur sehr wenige aus der ganzen Zahl durch die Dazwischenkunft der Nacht zum Lande gelangten, während ungefähr von der vierten Stunde bis zum Untergange der Sonne gekämpft wurde.

Kapitel 16

LateinDeutsch
Quo proelio bellum Venetorum totiusque orae maritimae confectum est.Durch diese Schlacht wurde der Krieg gegen die Veneter und die ganze Seeküste beendigt.
Nam cum omnis iuventus, omnes etiam gravioris aetatis in quibus aliquid consilii aut dignitatis fuit eo convenerant, tum navium quod ubique fuerat in unum locum coegerant;Denn sowohl die ganze junge Mannschaft und alle Bejahrteren, bei denen einige Einsicht oder Rang war, waren dahin zusammengekommen, als auch besonders hatten sie ihre sämtlichen Schiffe auf den einen Punkt zusammengezogen.
quibus amissis reliqui neque quo se reciperent neque quem ad modum oppida defenderent habebant.Nachdem diese verloren waren, wussten die übrigen weder, wohin sie sich zurückziehen, noch wie sie die Städte verteidigen sollten.
Itaque se suaque omnia Caesari dediderunt.Deshalb unterwarfen sie sich und ihre Habe dem Cäsar.
In quos eo gravius Caesar vindicandum statuit quo diligentius in reliquum tempus a barbaris ius legatorum conservaretur.Dieselben beschloss Cäsar um so härter zu strafen, damit für die Folgezeit das Recht der Gesandten von den Barbaren um so sorgfältiger bewahrt würde.
Itaque omni senatu necato reliquos sub corona vendidit.Daher ließ er den ganzen Rat der Ältesten töten und verkaufte die übrigen als Sklaven.

Kapitel 17

LateinDeutsch
Dum haec in Venetis geruntur, Q. Titurius Sabinus cum iis copiis quas a Caesare acceperat in fines Venellorum pervenit.Während dies in dem Gebiete der Veneter geschah, gelangte Quintus Titurius Sabinus mit den Truppen, welche er von Cäsar erhalten hatte, in das Gebiet der Veneller.
His praeerat Viridovix ac summam imperii tenebat earum omnium civitatum quae defecerant, ex quibus exercitum [magnasque copias] coegerat;An der Spitze derselben stand Viridovix und hatte das Oberkommando aller der Völker, welche abgefallen waren, aus denen er ein Heer (aufgebracht) und große Hilfsmittel zusammengezogen hatte;
atque his paucis diebus Aulerci Eburovices Lexoviique, senatu suo interfecto quod auctores belli esse nolebant, portas clauserunt seque cum Viridovice coniunxerunt;und innerhalb dieser wenigen Tage hatten die Aulerker, die Eburoviker und die Lexovier, nachdem ihr Rat der Alten, welcher nicht Leiter des Krieges sein wollte, getötet war, die Tore geschlossen und sich mit Viridovix vereinigt.
magnaque praeterea multitudo undique ex Gallia perditorum hominum latronumque convenerat, quos spes praedandi studiumque bellandi ab agri cultura et cotidiano labore revocabat.Und außerdem war eine große Menge liederlichen und räuberischen Gesindels von allen Seiten aus Gallien zusammengekommen, welches die Hoffnung auf Beute und die Kriegslust vom Ackerbau und der täglichen Beschäftigung abzog.
Sabinus idoneo omnibus rebus loco castris sese tenebat, cum Viridovix contra eum duorum milium spatio consedisset cotidieque productis copiis pugnandi potestatem faceret, ut iam non solum hostibus in contemptionem Sabinus veniret, sed etiam nostrorum militum vocibus non nihil carperetur;Sabinus hielt sich an einer durchaus geeigneten Stelle im Lager, während Viridovix sich in einer Entfernung von 2000 Schritten ihm gegenüber gelagert hatte und ihm, indem täglich die Truppen hinausgeführt wurden, Gelegenheit zum Kampfe bot, sodass es nun so weit war, dass Sabinus nicht allein bei den Feinden in Verachtung geriet, sondern auch von unsern Soldaten etwas mit Worten auf ihn gestichelt wurde.
tantamque opinionem timoris praebuit ut iam ad vallum castrorum hostes accedere auderent.Und er ließ so große Furcht merken, dass schon die Feinde sich dem Walle des Lagers zu nähern wagten.
Id ea de causa faciebat quod cum tanta multitudine hostium, praesertim eo absente qui summam imperii teneret, nisi aequo loco aut oportunitate aliqua data legato dimicandum non existimabat.Dies tat er deshalb, weil er der Meinung war, dass mit einer so großen Menge der Feinde und besonders in Abwesenheit dessen, welcher den Oberbefehl hatte, ein Legat nur bei vorteilhaftem Terrain oder überhaupt einigermaßen günstigen Umständen kämpfen dürfe.

Kapitel 18

LateinDeutsch
Hac confirmata opinione timoris idoneum quendam hominem et callidum deligit, Gallum, ex iis quos auxilii causa secum habebat.Nachdem diese Meinung von seiner Furchtsamkeit verstärkt war, wählte er einen gewissen geeigneten und verschlagenen Menschen, einen Gallier, einen von denen, welche er der Hilfeleistung wegen bei sich hatte, aus.
Huic magnis praemiis pollicitationibusque persuadet uti ad hostes transeat, et quid fieri velit edocet.Diesen beredet er durch große Belohnungen und Versprechungen, dass er zu den Feinden übergehen solle, und gibt ihm genau an, was er getan wissen wolle.
Qui ubi pro perfuga ad eos venit, timorem Romanorum proponit, quibus angustiis ipse Caesar a Venetis prematur docet, eque longius abesse quin proxima nocte Sabinus clam ex castris exercitum educat et ad Caesarem auxilii ferendi causa proficiscatur.Als derselbe als Überläufer zu ihnen kommt, schildert er die Furcht der Römer und macht ihnen klar, in welcher misslichen Lage Cäsar selbst bei den Venetern bedrängt werde, und dass Sabinus nicht später als in der nächsten Nacht das Heer heimlich aus dem Lager herausführe und um Hilfe zu bringen zum Cäsar abmarschiere.
Quod ubi auditum est, conclamant omnes occasionem negotii bene gerendi amittendam non esse: ad castra iri oportere.Als man das hörte, schrien alle laut, dass die Gelegenheit, das Unternehmen gut auszuführen, nicht verloren gehen dürfe, dass man zum Lager gehen müsse.
Multae res ad hoc consilium Gallos hortabantur:Vieles ermutigte die Gallier zu diesem Entschlüsse:
superiorum dierum Sabini cunctatio, perfugae confirmatio, inopia cibariorum, cui rei parum diligenter ab iis erat provisum, spes Venetici belli, et quod fere libenter homines id quod volunt credunt.das Zaudern des Sabinus während der früheren Tage, die Versicherung des Überläufers, der Mangel an Lebensmitteln, wofür nicht sonderlich sorgfältig von ihnen gesorgt war, die Hoffnung auf den Krieg der Veneter und weil die Menschen gewöhnlich gern das glauben, was sie wollen.
His rebus adducti non prius Viridovicem reliquosque duces ex concilio dimittunt quam ab iis sit concessum arma uti capiant et ad castra contendant.Hierdurch bewogen, lassen sie den Viridovix und die übrigen Führer nicht eher aus dem Kriegsrate, als bis von ihnen gestattet ist, dass sie die Waffen ergreifen und zu dem Lager eilen.
Qua re concessa laeti, ut explorata victoria, sarmentis virgultisque collectis, quibus fossas Romanorum compleant, ad castra pergunt.Über dieses Zugeständnis erfreut, gleich als sei der Sieg gewiss, rücken sie, nachdem Reisig und Strauchwerk, um damit die Gräben der Römer anzufüllen, gesammelt waren, gegen das Lager (der Römer) vor.

Kapitel 19

LateinDeutsch
Locus erat castrorum editus et paulatim ab imo acclivis circiter passus mille.Der Platz des Lagers war hoch und ungefähr 1000 Schritt von unten an ansteigend.
Huc magno cursu contenderunt, ut quam minimum spatii ad se colligendos armandosque Romanis daretur, exanimatique pervenerunt.Hierhin eilten sie in vollem Laufe, damit den Römern so wenig Zeit als möglich sich zu sammeln und sich zu rüsten gelassen würde, und kamen daher außer Atem an.
Sabinus suos hortatus cupientibus signum dat.Sabinus gibt den Seinigen, nachdem er sie ermahnt hat auf ihren Wunsch das Zeichen.
Impeditis hostibus propter ea quae ferebant onera subito duabus portis eruptionem fieri iubet.Da die Feinde von den Lasten, welche sie trugen, behindert wurden, befiehlt er, plötzlich aus zwei Toren einen Ausfall zu machen.
Factum est oportunitate loci, hostium inscientia ac defatigatione, virtute militum et superiorum pugnarum exercitatione, ut ne unum quidem nostrorum impetum ferrent ac statim terga verterent.Durch die Gunst des Geländes, durch die Unkenntnis und Erschöpfung der Feinde, durch die Tapferkeit der Soldaten und durch die in den früheren Kämpfen erworbene Übung geschah es, dass sie nicht einmal einen einzigen Angriff der Unsrigen aushielten und auf der Stelle kehrtmachten.
Quos impeditos integris viribus milites nostri consecuti magnum numerum eorum occiderunt;Die im Kampfe Behinderten verfolgten unsere Soldaten mit frischen Kräften und töteten eine große Anzahl derselben.
reliquos equites consectati paucos, qui ex fuga evaserant, reliquerunt.Den übrigen setzten die Reiter eifrig nach und ließen wenige, welche von der Flucht aus entronnen waren, übrig.
Sic uno tempore et de navali pugna Sabinus et de Sabini victoria Caesar est certior factus, civitatesque omnes se statim Titurio dediderunt.So wurde zu gleicher Zeit sowohl Sabinus von der Seeschlacht als auch Cäsar von dem Siege des Sabinus benachrichtigt, und alle Völker unterwarfen sich sofort dem Titurius.
Nam ut ad bella suscipienda Gallorum alacer ac promptus est animus, sic mollis ac minime resistens ad calamitates ferendas mens eorum est.Denn wie zum Beginnen eines Krieges der Mut der Gallier aufgelegt und bereit ist, so ist ihr Geist in dem Ertragen von Unglücksfällen schwach und keineswegs widerstandsfähig.

Kapitel 20

LateinDeutsch
Eodem fere tempore P. Crassus, cum in Aquitaniam pervenisset, quae [pars], ut ante dictum est, [et regionum latitudine et multitudine hominum] tertia pars Galliae est [aestimanda],Ungefähr zu derselben Zeit war Publius Crassus nach Aquitanien gelangt, welches, wie vorher gesagt ist, sowohl wegen seiner Flächenausdehnung als auch wegen der Menschenmenge für ein Drittel von Gallien zu halten ist.
cum intellegeret in iis locis sibi bellum gerendum ubi paucis ante annis L. Valerius Praeconinus legatus exercitu pulso interfectus esset atque unde L. Manlius proconsul impedimentis amissis profugisset, non mediocrem sibi diligentiam adhibendam intellegebat.Als er merkte, dass er in denselben Gegenden Krieg führen müsse, wo vor wenigen Jahren der Legat Lucius Valerius Präkoninus bei der Niederlage seines Heeres getötet worden war und von wo der Prokonsul Lucius Manlius nach Verlust des Gepäcks das Weite gesucht hatte, sah er ein, dass er eine nicht geringe Sorgfalt anwenden müsse.
Itaque re frumentaria provisa, auxiliis equitatuque comparato, multis praeterea viris fortibus Tolosa et Carcasone et Narbone, quae sunt civitates Galliae provinciae finitimae, ex his regionibus nominatim evocatis, in Sotiatium fines exercitum introduxit.Nachdem daher für die Verpflegung gesorgt war, nachdem Hilfstruppen und Reiterei aufgeboten waren, nachdem außerdem viele tapfere Männer aus Toulouse, Carcassone und Narbonne, Stämme der Provinz Gallien, welche dieser Gegend benachbart sind, namentlich einberufen waren, führte er das Heer in das Gebiet der Sontiaten.
Cuius adventu cognito Sotiates magnis copiis coactis, equitatuque, quo plurimum valebant, in itinere agmen nostrum adorti primum equestre proelium commiserunt, deinde equitatu suo pulso atque insequentibus nostris subito pedestres copias, quas in convalle in insidiis conlocaverant, ostenderunt.Nachdem seine Ankunft bekannt geworden war, griffen die Sontiaten, nachdem viele Truppen zusammengezogen waren, mit der Reiterei, woran sie sehr stark waren, unsern Heereszug auf dem Marsche an und lieferten anfangs ein Reitertreffen, darauf aber, nachdem ihre Reiterei geworfen war und während die Unsrigen sie verfolgten, ließen sie plötzlich die Fußtruppen, welche sie in einem Talkessel in einem Hinterhalt aufgestellt hatten, zum Vorschein kommen.
Hi nostros disiectos adorti proelium renovarunt.Diese griffen die Unsrigen, welche zerstreut waren, an und erneuerten die Schlacht.

Kapitel 21

LateinDeutsch
Pugnatum est diu atque acriter, cum Sotiates superioribus victoriis freti in sua virtute totius Aquitaniae salutem positam putarent, nostri autem quid sine imperatore et sine reliquis legionibus adulescentulo duce efficere possent perspici cuperent;Es wurde lange und hitzig gekämpft, da die Sontiaten im Vertrauen auf frühere Siege glaubten, dass von ihrer Tapferkeit das Heil von ganz Aquitanien abhinge, während die Unsrigen dagegen wünschten, dass genau erkannt werde, wie viel sie ohne den Oberfeldherrn und ohne die übrigen Legionen unter einem jugendlichen Führer zustande bringen könnten.
tandem confecti vulneribus hostes terga verterunt.Endlich machten die Feinde, von Wunden erschöpft, kehrt.
Quorum magno numero interfecto Crassus ex itinere oppidum Sotiatium oppugnare coepit.Nachdem eine große Anzahl von ihnen getötet war, begann Crassus unmittelbar vom Marsche aus die Stadt der Sontiaten zu belagern.
Quibus fortiter resistentibus vineas turresque egit.Da sie tapfer Widerstand leisteten, so schob er Schutzdächer und Türme vor.
Illi alias eruptione temptata, alias cuniculis ad aggerem vineasque actis (cuius rei sunt longe peritissimi Aquitani, propterea quod multis locis apud eos aerariae secturaeque sunt), ubi diligentia nostrorum nihil his rebus profici posse intellexerunt, legatos ad Crassum mittunt seque in deditionem ut recipiat petunt.Als jene, nachdem einmal ein Ausfall versucht war, ein andermal gegen den Damm und die Türme unterirdische Gänge geführt waren — hierin sind die Aquitanier bei Weitem am erfahrensten, deswegen, weil bei ihnen an vielen Stellen Erzgruben und Steinbrüche sind —, einsahen, dass wegen der Umsicht der Unsrigen hier durch nichts, erreicht werden konnte, schicken sie Gesandte zum Crassus und bitten, dass er ihre Unterwerfung annehmen möge. Nachdem dies erlangt war, wird ihnen befohlen, die Waffen auszuliefern, und sie tun es.

Kapitel 22

LateinDeutsch
Qua re impetrata arma tradere iussi faciunt. Atque in eam rem omnium nostrorum intentis animis alia ex parte oppidi Adiatunnus, qui summam imperii tenebat, cum DC devotis, quos illi soldurios appellant, quorum haec est condicio, ut omnibus in vita commodis una cum iis fruantur quorum se amicitiae dediderint, si quid his per vim accidat, aut eundem casum una ferant aut sibi mortem consciscant;Während die Gemüter all der Unsrigen aufmerksam hiermit beschäftigt waren, versuchte von einer andern Seite der Stadt aus Adiatuanus, welcher den Oberbefehl hatte, mit 600 Getreuen, welche sie Soldurier nennen — das Verhältnis derselben ist dieses, dass sie bei Lebzeiten alle Vorteile gemeinschaftlich genießen mit denen, deren Freundschaft sie sich geweiht haben;
neque adhuc hominum memoria repertus est quisquam qui, eo interfecto cuius se amicitiae devovisset, mortem recusaret—dass sie aber, wenn diesen etwas Gewaltsames zustößt, entweder denselben Unglücksfall gemeinschaftlich tragen oder sich den Tod geben, und noch hat sich seit Menschengedenken keiner gefunden, welcher, nachdem der getötet wurde, dessen Freundschaft er sich geweiht hatte, sich sträubte, zu sterben —; mit diesen also versuchte Adiatuanus einen Ausfall zu machen;
cum his Adiatunnus eruptionem facere conatus clamore ab ea parte munitionis sublato cum ad arma milites concurrissent vehementerque ibi pugnatum esset, repulsus in oppidum tamen uti eadem deditionis condicione uteretur a Crasso impetravit.als auf das von jenem Teile der Befestigung her erhobene Geschrei die Soldaten zu den Waffen eilten und dort heftig gekämpft worden war, erlangte er, obwohl er in die Stadt zurückgetrieben wurde, trotzdem von Crassus, dass er von derselben Bedingung der Unterwerfung Gebrauch machen durfte.

Kapitel 23

LateinDeutsch
Armis obsidibusque acceptis, Crassus in fines Vocatium et Tarusatium profectus est.Nachdem die Waffen und die Geiseln in Empfang genommen waren, marschierte Crassus in die Gebiete der Vocatier und Tarusatier.
Tum vero barbari commoti, quod oppidum et natura loci et manu munitum paucis diebus quibus eo ventum erat expugnatum cognoverant, legatos quoque versus dimittere, coniurare, obsides inter se dare, copias parare coeperunt.Da aber begannen die Barbaren, dadurch betroffen, dass sie erfahren hatten, dass die sowohl durch die natürliche Lage des Ortes als auch durch die Kunst befestigte Stadt innerhalb der wenigen Tage, seit man dahin gekommen war, erobert worden sei, nach allen Richtungen hin Gesandte zu schicken, eidlich sich zu verbinden, Geiseln untereinander zu geben, Truppen auszurüsten.
Mittuntur etiam ad eas civitates legati quae sunt citerioris Hispaniae finitimae Aquitaniae:Die Gesandten wurden auch zu denjenigen Völkern geschickt, welche vom diesseitigen Spanien Aquitanien benachbart sind.
inde auxilia ducesque arcessuntur.Von dort werden Hilfstruppen und Führer herbeigeholt.
Quorum adventu magna cum auctoritate et magna [cum] hominum multitudine bellum gerere conantur.Nach deren Ankunft versuchten sie mit großem Nachdrucke und mit großer Menschenmenge den Krieg zu führen.
Duces vero ii deliguntur qui una cum Q. Sertorio omnes annos fuerant summamque scientiam rei militaris habere existimabantur.Als Führer aber wurden die ausgewählt, welche alle die Jahre hindurch mit Quintus Sertorius zusammen gewesen waren, und von denen man glaubte, dass sie eine sehr große Kenntnis vom Kriegswesen hätten.
Hi consuetudine populi Romani loca capere, castra munire, commeatibus nostros intercludere instituunt.Diese fangen an, nach der Gewohnheit des römischen Volkes, die Örtlichkeiten auszuwählen, das Lager zu befestigen und die Unsrigen von der Zufuhr abzuschneiden.
Quod ubi Crassus animadvertit, suas copias propter exiguitatem non facile diduci, hostem et vagari et vias obsidere et castris satis praesidii relinquere, ob eam causam minus commode frumentum commeatumque sibi supportari, in dies hostium numcrum augeri, non cunctandum existimavit quin pugna decertaret.Als nun Crassus einsieht, dass seine Truppen wegen der geringen Anzahl sich nicht leicht zersplittern ließen, dass der Feind sowohl umherschweifte als auch die Wege besetzte und doch im Lager hinreichend Besatzung zurückließ, dass aber deswegen Getreide und Zufuhr weniger bequem ihm zugeführt wurde und sich die Zahl der Feinde von Tag zu Tag vermehrte, glaubte er, nicht zögern zu dürfen, eine entscheidende Schlacht zu liefern.
Hac re ad consilium delata, ubi omnes idem sentire intellexit, posterum diem pugnae constituit.Als diese Sache vor den Kriegsrat gebracht wurde und er merkte, dass alle einverstanden waren, bestimmte er den folgenden Tag für die Schlacht.

Kapitel 24

LateinDeutsch
Prima luce productis omnibus copiis duplici acie instituta, auxiliis in mediam aciem coniectis, quid hostes consilii caperent expectabat.Nachdem man bei Tagesanbruch alle Truppen hatte ausrücken lassen, eine doppelte Schlachtreihe aufgestellt war, die Hilfstruppen in die Mitte der Schlachtreihe gestellt waren, wartete er ab, welchen Entschluss die Feinde fassen würden.
Illi, etsi propter multitudinem et veterem belli gloriam paucitatemque nostrorum se tuto dimicaturos existimabant, tamen tutius esse arbitrabantur obsessis viis commeatu intercluso sine vulnere victoria potiri, et si propter inopiam rei frumentariae Romani se recipere coepissent, impeditos in agmine et sub sarcinis infirmiores animo adoriri cogitabant.Wenngleich jene der Meinung waren, dass sie wegen ihrer Menge und wegen des früheren Kriegsruhmes und wegen der geringen Anzahl der Unsrigen ohne Gefahr kämpfen würden, so meinten sie doch, dass es sicherer sei, durch Besetzung der Wege und Abschneidung der Zufuhr ohne jeden Blutverlust den Sieg zu erlangen, und dachten, wenn die Römer wegen Proviantmangels anfingen sich zurückzuziehen, sie, wenn sie auf dem Marsche am Kampfe behindert und unter dem Gepäck weniger mutvoll wären, anzugreifen.
Hoc consilio probato ab ducibus, productis Romanorum copiis, sese castris tenebant.Nachdem dieser Plan von den Führern gebilligt war, hielten sie sich, obgleich die Truppen der Römer hinausgeführt worden waren, im Lager.
Hac re perspecta Crassus, cum sua cunctatione atque opinione timoris hostes nostros milites alacriores ad pugnaudum effecissent atque omnium voces audirentur expectari diutius non oportere quin ad castra iretur, cohortatus suos omnibus cupientibus ad hostium castra contendit.Nachdem Crassus das erkannt, feuerte er, weil die Feinde durch ihr Zögern und durch die Vermutung von ihrer Flucht unsere Soldaten noch eifriger zum Kampfe gemacht hatten und man allgemein rufen hörte, dass nicht länger gewartet werden dürfe, gegen das Lager vorzugehen, die Seinigen an und rückte auf allgemeinen Wunsch eilig gegen das Lager der Feinde.

Kapitel 25

LateinDeutsch
Ibi cum alii fossas complerent, alii multis telis coniectis defensores vallo munitionibusque depellerent, auxiliaresque, quibus ad pugnam non multum Crassus confidebat, lapidibus telisque subministrandis et ad aggerem caespitibus comportandis speciem atque opinionem pugnantium praeberent, cum item ab hostibus constanter ac non timide pugnaretur telaque ex loco superiore missa non frustra acciderent, equites circumitis hostium castris Crasso renuntiaverunt non eadem esse diligentia ab decumana porta castra munita facilemque aditum habere.Während dort die einen die Gräben ausfüllten, die andern durch das Werfen zahlreicher Geschosse die Verteidiger von dem Walle und von den Schanzen vertrieben, und während die Hilfstruppen, welchen Crassus für den Kampf nicht viel zutraute, dadurch, dass sie Steine und Geschosse zureichten und Rasenstücke an den Wall zusammentrugen, den Schein und die Vermutung erregten, als ob sie Kämpfer wären, während ebenfalls von den Feinden unausgesetzt und gar furchtlos gekämpft wurde und die Geschosse, welche von höher gelegener Stelle aus geschleudert wurden, wirksam trafen, meldeten die Reiter, die das Lager der Feinde umritten hatten, dem Crassus zurück, dass das Lager beim Hintertor nicht mit derselben Sorgfalt befestigt sei und einen leichten Zugang habe.

Kapitel 26

LateinDeutsch
Crassus equitum praefectos cohortatus, ut magnis praemiis pollicitationibusque suos excitarent, quid fieri vellet ostendit.Crassus ermahnte die Reiterbefehlshaber, dass sie die Ihrigen durch große Belohnungen und Versprechungen anfeuern sollten, und teilte mit, was er getan wünschte.
Illi, ut erat imperatum, eductis iis cohortibus quae praesidio castris relictae intritae ab labore erant, et longiore itinere circumductis, ne ex hostium castris conspici possent, omnium oculis mentibusque ad pugnam intentis celeriter ad eas quas diximus munitiones pervenerunt atque his prorutis prius in hostium castris constiterunt quam plane ab his videri aut quid rei gereretur cognosci posset.Nachdem, wie befohlen war, diejenigen Kohorten, welche zum Schutze für das Lager zurückgelassen und daher von der Kampfesmühe ungeschwächt waren, hinausgeführt und auf einem längeren Wege herumgeführt waren, damit sie von dem Lager der Feinde aus nicht erblickt werden konnten, gelangten diese, weil aller Augen und Sinn auf den Kampf gerichtet war, schnell zu den Befestigungen, von welchen wir gesprochen haben, und nachdem diese eingerissen waren, standen sie eher in dem Lager der Feinde, als von diesen vollständig gesehen oder erkannt werden konnte, was vorging.
Tum vero clamore ab ea parte audito nostri redintegratis viribus, quod plerumque in spe victoriae accidere consuevit, acrius impugnare coeperunt.Da aber, als man das Geschrei von jener Seite hörte, fingen die Unsrigen an, mit erneuten Kräften, was meistenteils bei der Hoffnung auf Sieg einzutreten pflegt, hitziger anzugreifen.
Hostes undique circumventi desperatis omnibus rebus se per munitiones deicere et fuga salutem petere contenderunt.Die von allen Seiten umzingelten Feinde waren, da sie alles verloren gaben, darauf bedacht, sich über die Verschanzungen zu werfen und in der Flucht ihr Heil zu suchen.
Quos equitatus apertissimis campis consectatus ex milium L numero, quae ex Aquitania Cantabrisque convenisse constabat, vix quarta parte relicta, multa nocte se in castra recepit.Diesen setzte die Reiterei auf den ganz offenen Gefilden eifrig nach, und nachdem aus der Anzahl von 50 000, die, wie als sicher angenommen wurde, aus Aquitanien und dem Gebiete der Cantabrer zusammengekommen waren, kaum der vierte Teil übrig geblieben war, zog sie sich tief in der Nacht ins Lager zurück.

Kapitel 27

LateinDeutsch
Hac audita pugna maxima pars Aquitaniae sese Crasso dedidit obsidesque ultro misit;Nachdem man von dieser Schlacht gehört hatte, unterwarf sich der größte Teil von Aquitanien dem Crassus und schickte aus freien Stücken Geiseln.
quo in numero fuerunt Tarbelli, Bigerriones, Ptianii, Vocates, Tarusates, Elusates, Gates, Ausci, Garumni, Sibusates, Cocosates:Darunter waren die Tarbeller, die Bigerrionen, die Ptianier, die Vocaten, die Tarusaten, die Elusaten, die Gater, die Ausker, die Garunner, die Sibusaten, die Cocosaten.
paucae ultimae nationes anni tempore confisae, quod hiems suberat, id facere neglexerunt.Nur wenige, am entferntesten wohnende Völker unterließen dies zu tun, indem sie ihr Vertrauen auf die Jahreszeit setzten, weil der Winter nahe war.

Kapitel 28

LateinDeutsch
Eodem fere tempore Caesar, etsi prope exacta iam aestas erat, tamen, quod omni Gallia pacata Morini Menapiique supererant, qui in armis essent neque ad eum umquam legatos de pace misissent, arbitratus id bellum celeriter confici posse eo exercitum duxit;Ungefähr zu derselben Zeit führte Cäsar, obgleich der Sommer beinahe zu Ende war, dennoch, weil nach der Unterwerfung von ganz Gallien die Moriner und Menapier allein als solche übrig waren, welche unter Waffen standen und niemals wegen des Friedens zu ihm Gesandte geschickt hatten, und weil er glaubte, dass dieser Krieg schnell beendigt werden könne, das Heer dorthin.
qui longe alia ratione ac reliqui Galli bellum gerere coeperunt.Diese gingen auf eine ganz andere Art daran, den Krieg zu führen als die übrigen Gallier.
Nam quod intellegebant maximas nationes, quae proelio contendissent, pulsas superatasque esse, continentesque silvas ac paludes habebant, eo se suaque omnia contulerunt.Denn weil sie wahrnahmen, dass die größten Völker, welche in einer Schlacht gekämpft hatten, geschlagen und überwunden worden waren und sie zusammenhängende Wälder und Sümpfe hatten, so brachten sie sich und alle ihre Habe dorthin.
Ad quarum initium silvarum cum Caesar pervenisset castraque munire instituisset neque hostis interim visus esset, dispersis in opere nostris subito ex omnibus partibus silvae evolaverunt et in nostros impetum fecerunt.Als Cäsar an den Saum dieser Wälder gelangt war und angefangen hatte, ein festes Lager aufzuschlagen und inzwischen der Feind nicht gesehen worden war, brachen sie plötzlich, während die Unsrigen bei der Schanzarbeit zerstreut waren, aus allen Teilen des Waldes hervor und machten auf die Unsrigen einen Angriff.
Nostri celeriter arma ceperunt eosque in silvas repulerunt et compluribus interfectis longius impeditioribus locis secuti paucos ex suis deperdiderunt.Die Unsrigen ergriffen schnell die Waffen und trieben sie in die Wälder zurück, und weil sie, nachdem mehrere getötet waren, dieselben auf weniger zugänglichem Gelände zu weit verfolgten, verloren sie einige wenige von den Ihrigen.

Kapitel 29

LateinDeutsch
Reliquis deinceps diebus Caesar silvas caedere instituit, et ne quis inermibus imprudentibusque militibus ab latere impetus fieri posset, omnem eam materiam quae erat caesa conversam ad hostem conlocabat et pro vallo ad utrumque latus extruebat.An den übrigen hintereinander folgenden Tagen fing Cäsar an, die Wälder umzuhauen, und damit nicht, wenn die Soldaten unbewaffnet und ahnungslos wären, von der Seite ein Angriff gemacht werden könnte, schichtete er das ganze Holz, welches gefällt war, nach dem Feinde zu gerichtet auf und türmte es auf beiden Seiten als einen Wall auf.
Incredibili celeritate magno spatio paucis diebus confecto, cum iam pecus atque extrema impedimenta a nostris tenerentur, ipsi densiores silvas peterent, eius modi sunt tempestates consecutae uti opus necessario intermitteretur et continuatione imbrium diutius sub pellibus milites contineri non possent.Nachdem mit unglaublicher Schnelligkeit in wenigen Tagen eine große Strecke fertig geworden war und während schon das Vieh und der letzte Teil des Gepäcks in den Händen der Unsrigen war, sie selbst aber dichtere Wälder aufsuchten, traten derartige Stürme ein, dass die Arbeit notgedrungen unterbrochen wurde und wegen der ununterbrochenen Fortdauer der Platzregen die Soldaten nicht länger unter den mit Fellen bedeckten Zelten gehalten werden konnten.
Itaque vastatis omnibus eorum agris, vicis aedificiisque incensis, Caesar exercitum reduxit et in Aulercis Lexoviisque, reliquis item civitatibus quae proxime bellum fecerant, in hibernis conlocavit.Nachdem daher alle Äcker der Feinde verwüstet, die Ortschaften und Gebäude derselben angezündet waren, führte Cäsar das Heer zurück und legte es in den Gebieten der Aulerker und Lexobier und ebenfalls in denen der übrigen Völker, welche jüngst den Krieg angestiftet hatten, in die Winterquartiere.

HomeWörterbuchÜbersetzungenGrammatikDas Leben im alten RomLeo