Cicero: Rede für Sextus Roscius - Teil 1 (latein/deutsch) - Latein.cc
Latein.cc

Cicero: Rede für Sextus Roscius – Teil 1 (latein/deutsch)

Home » Übersetzungen » Cicero: Rede für Sextus Roscius – Teil 1 (latein/deutsch)

 

 

Latein Deutsch
Credo ego vos, iudices, mirari, quid sit, quod, cum tot summi oratores hominesque nobilissimi sedeant, ego potissimum surrexerim, is, qui neque aetate neque ingenio neque auctoritate sim cum his, qui sedeant, comparandus. Ihr wundert euch, glaube ich, ihr Richter warum unter der Menge von großen und berühmten Rednern die hier sitzen, ich vor allen übrigen mich erhoben habe, ob ich gleich weder an Alter noch an Rednertalenten noch an Ansehen mich ihnen gleich achten darf.
Omnes hi, quos videtis adesse in hac causa, iniuriam novo scelere conflatam putant oportere defendi, defendere ipsi propter iniquitatem temporum non audent. Ita fit, ut adsint propterea, quod officium sequuntur, taceant autem idcirco, quia periculum vitant. Alle freilich, die ihr hier bei der Verhandlung gegenwärtig sehet, sind der Meinung, dass man die mit beispielloser Ruchlosigkeit ersonnene Kränkung abwehren müsse; selber aber die Verteidigung zu übernehmen, mangelt ihnen der traurigen Zeiten wegen die Entschlossenheit. Daher kommt es, dass sie anwesend sind, weil ihr Diensteifer sie dazu ermuntert, aber Schweigen, weil sie Gefahr besorgen.
Quid ergo? Wie denn?
Audacissimus ego ex omnibus? Der Kühnste von allen wäre ich?
Minime. Mit nichten.
An tanto officiosior quam ceteri? Aber vielleicht dienstfertiger, als die übrigen?
Ne istius quidem laudis ita sum cupidus, ut aliis eam praereptam velim. Selbst nach diesem Ruhme bin ich nicht so begierig, dass ich ihn mir vor andern anmaßen möchte.
Quae me igitur res praeter ceteros impulit, ut causam Sex. Rosci reciperem? Welche Ursache hat mich denn vor den übrigen bewogen, die Verteidigung des Sextus Roscius zu übernehmen?
Quia, si qui istorum dixisset, quos videtis adesse, in quibus summa auctoritas est atque amplitudo, si verbum de re publica fecisset, id, quod in hac causa fieri necesse est, multo plura dixisse, quam dixisset, putaretur. Diese ist es. Wurde einer der angesehensten und berühmtesten von den hier anwesenden Männern als Verteidiger aufstehen so würde er, sobald er nur ein Wort über den gegenwärtigen Zustand geäußert, welches in dieser Sache unvermeidlich ist, mehr gesagt zu haben scheinen, als er wirklich gesagt hätte.
Ego autem si omnia, quae dicenda sunt, libere dixero, nequaquam tamen similiter oratio mea exire atque in volgus emanare poterit. Sollte ich dagegen auch alles, was gesagt werden muss, mit Freimütigkeit sagen, so wird sich doch meine Rede keineswegs auf gleiche Art ausbreiten, und unter das Volk ausströmen können.
Deinde quod ceterorum neque dictum obscurum potest esse propter nobilitatem et amplitudinem neque temere dicto concedi propter aetatem et prudentiam. Ego si quid liberius dixero, vel occultum esse propterea, quod nondum ad rem publicam accessi, vel ignosci adulescentiae meae poterit; tametsi non modo ignoscendi ratio verum etiam cognoscendi consuetudo iam de civitate sublata est. Die Äußerungen ferner der übrigen können weder unbekannt bleiben, weil sie von berühmten und angesehenen Männern kommen, noch als Übereilungen verziehen werden, weil ihr Alter und ihre Klugheit sie dagegen schützt; was ich dagegen mit zu großer Freimütigkeit sagen dürfte kann entweder unbemerkt bleiben, weil ich noch keine Staatsämter verwaltet habe, oder meiner Jugend verziehen werden wiewohl das Verzeihen im Staate so wenig mehr Sitte ist, dass kaum noch die Untersuchung stattzufinden pflegt.
Accedit iIla quoque causa, quod a ceteris forsitan ita petitum sit, ut dicerent, ut utrumvis salvo officio se facere posse arbitrarentur; Auch dieser Grund kömmt noch hinzu, dass die andern um die Verteidigung vielleicht so gleichgültig gebeten sind, dass sie beides ohne sich ungefällig zu beweisen, tun zu können glaubten;
a me autem ei contenderunt, qui apud me et amicitia et beneficiis et dignitate plurimum possunt, quorum ego nec benivolentiam erga me ignorare nec auctoritatem aspernari nec voluntatem neglegere debebam. ich dagegen von solchen Männern dringend ersucht bin, durch Freundschaft, Wohltaten und Würde ein großes Gewicht über mich haben, deren Wohlwollen gegen mich ich so wenig verkennen, als ihr Ansehen gering schätzen, oder ihre Wünsche vernachlässigen darf.
His de causis ego huic causae patronus exstiti, non electus unus, qui maximo ingenio, sed relictus ex omnibus, qui minimo periculo possem dicere, neque uti satis firmo praesidio defensus Sex. Roscius, verum uti ne omnino desertus esset. Aus solchen Gründen bin ich für die gegenwärtige Sache der Schutzredner geworden, nicht der auserlesene vor allen übrigen, der mit der größten Geschicklichkeit, sondern der einzige übrig gebliebene, der mit der wenigsten Gefahr reden könnte, und nicht in der Hoffnung, dass Sextus Roscius eine Stütze hätte, die ihm hinlängliche Sicherheit gewährte, sondern damit er nicht gänzlich verlassen wäre.

Pages: 1 2

Home Wörterbuch Übersetzungen Grammatik Das Leben im alten Rom Leo